top of page
  • AutorenbildFernanda Perin

Tag des Zungenscreening-test

Brasilien ist das einzige Land der Welt, in dem Babys auf Lingualfrenulum untersucht werden.


Warum ist das so?

Vor Jahren begann die Phonoaudiologin Dr. Roberta Martinelli, viele Kinder mit Sprachstörungen zu empfangen. Als sie diese Kinder untersuchte, stellte sie fest, dass bei vielen die Anatomie des Zungenbändchens verändert war, was sich auf die Funktionen Kauen, Atmen, Schlucken und/oder Sprechen auswirkte.


Es stellte sich die Frage, ob diese Kinder schon von Geburt an so waren.

Wäre es möglich, diese veränderte Anatomie schon im Säuglingsalter zu erkennen, so dass diese Kinder nicht unter den festgestellten Auswirkungen leiden würden?


Nach jahrelangen Studien wurde der Zungenscreening-test entwickelt.

Es wurde ein Protokoll entwickelt, um die eingeschränkte Zungenbewegung bei Babys im Alter von 0 bis 2 Jahren festzustellen.


Das Protokoll wurde nicht nur entwickelt, sondern auch in Untersuchungen mit 100 Säuglingen validiert. Es erwies sich als wirksames Instrument zur Feststellung einer eingeschränkten Zungenbewegung.


Heute feiern wir den Tag des Zungenscreening-tests. Es ist auch der Geburtstag von Dr. Roberta Martinelli.


Es ist eine Freude zu sehen, wie die brasilianische Wissenschaft durch eine professionelle Kollegin ein solches Ansehen in der Welt erreicht.

Ich fühle mich privilegiert, von Dr. Roberta lernen zu können und ihr Protokoll überallhin mitzunehmen.


Herzlichen Glückwunsch, Dr. Roberta Martinelli.

Lang lebe der Zungenscreening-test!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Medikamente und Stillen

Nicht jede medizinische Behandlung erfordert das Abstillen des Babys. Die meisten Medikamente sind mit dem Stillen vereinbar, aber leider sind sich nur wenige Ärzte dessen bewusst. Ich möchte Ihnen ei

Comments

Couldn’t Load Comments
It looks like there was a technical problem. Try reconnecting or refreshing the page.
bottom of page